Der grundhafte Ausbau des Staatsstraßenringes in der Stadt Roßwein wird ab 03. April 2017 auf das letzte Teilstü"> Straßenbau wechselt auf letztes Teilstück

Straßenbau wechselt auf letztes Teilstück

30.03.2017 um 16:02 Uhr

Der grundhafte Ausbau des Staatsstraßenringes in der Stadt Roßwein wird ab 03. April 2017 auf das letzte Teilstück der Gesamtbaumaßnahme ausgeweitet.

Hierbei kommt es zur Vollsperrung des Straßenabschnittes zwischen der Kreuzung Markt/Döbelner Straße bis zur Jahnstraße 3. In den zurückliegenden Wochen wurden die Fußwege zwischen der Kreuzung Dresdener Straße/Döbelner Straße und dem Niederstadtgraben errichtet.

Der jetzige Baustellenbereich der Döbelner Straße wird erst gemeinsam mit dem Straßenbereich am Markt eine durchgehende Asphaltdecke erhalten und befahrbar sein. Durch die Vollsperrung am Markt kommt es zu einer umfangreichen Umleitungsausschilderung. Somit wird der gesamte Fahrzeugverkehr aus östlicher Richtung über die Bahndammstraße, Bahnhofstraße, Dresdener Straße und Poststraße in nördliche Richtung abgeleitet.

Die Nossener Straße kann durch PKW weiterhin im Richtungsverkehr befahren werden. Der Verkehr kann über die Mühlstraße und Kirchstraße in südlicher bzw. nördlicher Richtung abfließen. Da im Kreuzungsbereich Markt/Döbelner Straße noch archäologische Grabungen erforderlich sind, muss das Ergebnis erst abgewartet werden, bevor der weitere zeitliche Ablaufplan des Straßenbaus terminisiert werden kann. Wir bitten um Beachtung der ausgeschilderten Umleitungsstrecke und die damit verbundenen Unannehmlichkeiten.

Die Bushaltestelle vom Markt wird während der Baumaßnahme auf die Gerbergasse velegt.

 

Den Umleitungsplan finden Sie hier: