Kreuzung Littdorf Rückbau hat begonnen

04.09.2017 um 11:20 Uhr

Seit dem 25. August 2017 gibt es für Kraftfahrer Verkehrseinschränkungen an der Kreuzung in Littdorf zur B 169.

Der Grund dafür sind Baumaßnahmen, die das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (LASuV) vor einiger Zeit schon angekündigt hat. Leider wurden vom aktuellen Baubeginn weder die Stadt Roßwein noch die Anwohner informiert. Wie das LASuV mitteilte, werden auf der B 169 die komplette Asphaltdecke sowie teilweise der Asphaltoberbau erneuert. Außerdem erfolgt der Rückbau der Beleuchtungsanlage. Vom Knoten in Richtung Döbeln, also an der nördlichen Seite, werden die Gehwege mit Borden, Straßeneinläufe und das Geländer sowie die Bushaltestelle einschließlich Querungshilfe zurückgebaut. Die Bushaltestelle wird laut Aussage des LASuV bereits seit längerer Zeit nicht mehr benötigt und mit der jetzigen geplanten Maßnahme sollen die zukünftigen Unterhaltungskosten, welche der Bund trägt, gespart werden. In Abstimmung mit der örtlichen Verkehrsbehörde erfolgt in der Zeit bis zum 06. Oktober 2017 eine halbseitige Sperrung der B 169 mit Ampelregelung. Die Kreuzungsteile Littdorf sowie Otzdorf werden voll gesperrt. Der ÖPNV soll jedoch weiterhin gewährleistet werden. Nach der Fertigstellung des Kreuzungsbereiches ist auf einer weiteren Länge von 760 m die Sanierung der Mittelnaht der Bundesstraße von Heyda in Richtung Hainichen unter einer kurzzeitigen Vollsperrung eingeplant.