Kanalarbeiten liegen im Zeitplan

27.09.2017 um 08:06 Uhr

Die Kanalarbeiten in der August-Bebel-Straße in Roßwein verlaufen planmäßig.

Nach Erneuerung der Hauptleitung erfolgt nun Stück für Stück das Umbinden der anliegenden Grundstücke. Dabei gibt es Besonderheiten zu beachten, wie der Geschäftsführer der OFM Abwasserentsorgung GmbH und des Abwasserzweckverbandes „Obere Freiberger Mulde“ Frank Lessing erklärte. Zum einen werden alle Entwässerungsleitungen, die gefunden werden, an den Mischwasserhauptkanal angeschlossen. Zum anderen betrifft dies auch die Dachentwässerung, welche als Schmutzwasserleiter zählt. Den dann üblichen Schacht, in dem die Leitungen eigentlich zusammen kommen und vor dem nur eine Leitung zum Sammler führt, sollen die Anlieger auf ihrem Grundstück selbst schaffen. Doppelhäuser, welche bislang nur über einen gemeinsamen Anschluss verfügten, erhalten somit laut dem Geschäftsführer jetzt pro Haushälfte einen eigenen Anschluss. Ziel ist weiterhin, die Kanal- und Leitungsarbeiten inklusive der Verlegung einer neuen Trinkwasserleitung bis Ende Oktober abzuschließen, damit noch im November der Straßenbau durch die Stadt erfolgen kann.