Besinnliches Weihnachtsgedicht

04.12.2017 um 11:27 Uhr

Leise Weihnacht

Die Nacht sich senkt nun nieder,
all die Tiere begeben sich zur Ruh,
es verstummen ihre frohen Lieder,
sie machen nun die Äuglein zu.

Auch wir Menschen geh´n nach Hause,
sanfte Ruhe weit und breit,
die Hektik macht nun endlich Pause,
ja es ist jetzt Weihnachtszeit.

Schnee fällt auf die weiten Erden,
decken weiß nun alles zu,
weiße Weihnacht wird es werden,
die Stille genieße nun auch du.

Schön erstrahlen nun die Kerzen,
an dem wohl schönsten Baum der Welt,
öffnet weit jetzt eure Herzen,
für Liebe braucht man ja kein Geld.

Doch denke still auch an die Armen,
an die Kinder; groß und klein,
beweise ihnen dein Erbarmen,
dann wird für sie auch Weihnacht sein.

Dieses Weihnachtsgedicht wurde von Sylvia Müller, Nov. 2011, unter www.nikolaus.nl zur Verfügung gestellt.

 

Die Grafe-Stiftung der Stadt Roßwein wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern eine besinnliche Weihnacht und möge das Gedicht Anregung dafür sein, mit einer Spende die Arbeit der Grafe-Stiftung auch weiter zu unterstützen. Sie tragen damit u.a. dazu bei, Kindern aus bedürftigen Familien eine warme Mahlzeit zu ermöglichen.

Einzahlungen tätigen Sie bitte auf das Konto der KSK Döbeln

IBAN DE75 8605 5462 0037 0300 32        BIC     SOLADES1DLN

Es besteht die Möglichkeit der Ausstellung einer Spendenbescheinigung.