Spende für Schulförderverein

08.12.2017 um 11:27 Uhr

Die Nikolausüberraschung war geglückt.

Am Mittwoch besuchten Maritha Dittmer, Vertreterin der KBE Kommunale Beteiligungsgesellschaft mbH an der envia sowie der Kommunalbeauftragte der enviaM Jürgen Lojewski den Schulförderverein der Lernförderschule „Albert Schweitzer“ und überbrachten einen Scheck in Höhe von 500,00 €. Die Freude war den Vertretern des Schulfördervereins mit der stellvertretenden Schulleiterin Marietta Bromberger, Bürgermeister Lindner sowie seinem Stellvertreter Peter Krause förmlich ins Gesicht geschrieben, da dieser Geldbetrag wieder für die Kennenlernfahrt der neuen fünften Klasse genutzt werden soll.

Den Schulförderverein gibt es bereits seit eineinhalb Jahren. Zahlreiche Projekte konnten in dieser Zeit umgesetzt werden und finden sich zum Beispiel in der Einrichtung einer Obsttheke wieder, bei der die Kinder dienstags und donnerstags Äpfel oder Birnen aus bereitgestellten Kisten erhalten und somit regelmäßig Vitamine zu sich nehmen können. Auch wurde bereits zum Weihnachtsfest im letzten Jahr für jedes Kind ein Geschenk gepackt und alle größeren Schüler unternahmen einen Ausflug ins Kino. Auf Bestreben des Stadtrates Rico Söhnel mit seiner Lebensgefährtin Maria Wenzel wurde der Schulförderverein im Sommer 2016 ins Leben gerufen und ist als Unterstützung der Schule und der Kinder nicht mehr wegzudenken.

Im Namen des Fördervereins sowie der Lernförderschule dürfen wir uns an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bei der enviaM-Firmengruppe für die überbrachte Geldspende bedanken.