Seit einigen Jahren finden die Einführungssoireen des Mittelsächsischen Theaters zu den Döbelner Premieren nicht "> Mittelsächsisches Theater im Rathaus zu Gast

Mittelsächsisches Theater im Rathaus zu Gast

31.08.2018 um 08:47 Uhr

Seit einigen Jahren finden die Einführungssoireen des Mittelsächsischen Theaters zu den Döbelner Premieren nicht mehr im Theaterfoyer, sondern in Geschäftsräumen von Döbelner Partnern statt.

In der neuen Spielzeit soll nun der Kreis über die Stadt Döbeln hinaus erweitert werden, und den Auftakt macht die Stadt Roßwein.

Im Rathaus Roßwein wird in einer Soiree das Lustspiel „Pension Schöller“ präsentiert: am Dienstag, den 4. September um 18.30 Uhr.

Regisseur, Dramaturg und beteiligte Schauspieler stellen den Komödienklassiker vom Ende des 19. Jahrhunderts vor: Im Mittelpunkt steht der Unternehmer Philipp Klapproth, der seinen in Berlin studierenden Sohn besucht – und schrecklich gern wissen will, wie es in einem dieser modernen Nervenheilsanatorien zugeht. Der Junior führt ihn stattdessen in eine „ganz normale“ Familienpension – und der Vater ist begeistert von seinen Erlebnissen mit den „Irren“. Natürlich ergeben sich daraus absurde Situationen am laufenden Band – obwohl man hinter der Berliner Posse auch ernsthaftere Fragen entdecken könnte: Wie steht es eigentlich mit unserer Wahrnehmung – sehen wir nur, was wir sehen wollen? Was als „verrückt“ erscheint, ist es in Wirklichkeit gar nicht, und was als ‚normal‘ erscheint, gilt plötzlich als verrückt?

Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung dauert ca. 60 Minuten.