Fast schon zu einer kleinen Tradition sind die öffentlichen Vorführungen zur Eisrettung im Roßweiner Freibad Wol"> Eisrettung geübt

Eisrettung geübt

05.03.2018 um 12:46 Uhr

Fast schon zu einer kleinen Tradition sind die öffentlichen Vorführungen zur Eisrettung im Roßweiner Freibad Wolfstal geworden.

Auch am Sonntag, dem 04. März 2018, trafen sich die Kameraden der Wasserwacht Döbeln, um die Eisrettung möglicher verunglückter Personen zu üben. Zirka 150 Besucher ließen sich auch in diesem Jahr das Spektakel nicht entgehen und folgten den Übungen der Döbelner Wasserwacht im 2 Grad kaltem Wasser. Nachdem die Kameraden der Feuerwehren ein Loch ins Eis gesägt hatten, welches immerhin ein Dicke von 15 cm aufwies, wurden die verschiedensten Eisrettungen geprobt und den Besuchern ausreichend erklärt. Unter den Anwesenden versammelten sich auch die Kameraden der Feuerwehren aus Roßwein, Gleisberg und Niederstriegis, um Hinweise zur Rettung zu erhalten und gleichzeitig die Veranstaltung zu unterstützen.

Nachdem die Vorführungen der Wasserwacht beendet waren, konnten sich Mutige unter Aufsicht der Wasserwacht in die kühlen Fluten des Bades wagen und die 2 Grad Wassertemperatur auskosten. Zirka 20 „Roßweiner Eisbären“ nutzten die Gelegenheit und kühlten sich etwas ab. Die restlichen Besucher waren derweil froh, sich bei Glühwein und Bratwurst zu wärmen und dem Treiben nur zusehen zu müssen. Besonderer Dank gilt der Organisatorin Liane Patzelt sowie allen Helfern, welche die diesjährige Übung zur Eisrettung so wunderbar vorbereiteten und die Veranstaltung unterstützten.