Vor den vollbesetzten Stühlen in der Roßweiner Rathausgalerie stellten am Freitag, dem 28. Juni 2019, der Künstler Ralf Schneider und die verantwortliche Mitarbeiterin der Stadtverwaltung den BesucherInnen im Rahmen eines Interviews die aktuelle Ausstellung vor. Mit insgesamt 37 Radierungen präsentiert sich derzeit der Geringswalder und bei der Frage, wie und durch wen die Einführung in seine Ausstellung stattfinden soll, bevorzugte der 56-jährige schließlich die Variante, sich von Frau Lammay interviewen zu lassen.

 

Dabei erfuhren die Anwesenden unter anderem von Ralf Schneider, dass es sein Opa war, der seinen Blick schärfte und ihm die Natur noch näher brachte. Dass er nur aufgrund eines „Missverständnisses“ nicht konsequent eine künstlerische Laufbahn anstrebte, die ihm als Broterwerb hätte dienen können. Sie erfuhren weiter, dass Herr Schneider sich aufgrund einer Empfehlung an die Rathausgalerie gewandt hat und er bevorzugt an Radierungen arbeitet, die er in der heimischen Druckwerkstatt selbst druckt. Heute ist der studierte Brückenbauingenieur aber mit dem Verlauf seines (Berufs)Lebens sehr zufrieden. Ermöglicht ihm doch seine Tätigkeit als Ingenieur, dass er sich seine Kunst leisten kann. Herr Schneider ist außerdem in doppelter Hinsicht ein Glückspilz. Nicht nur, dass er an diesem Abend vom Publikum für seine Arbeiten viel Anerkennung erhielt, auch seine ganze Familie unterstützte ihn. Den Aufbau der sehenswerten Ausstellung bewerkstelligte Herr Schneider routiniert mithilfe seiner Frau. Sein Schwiegersohn in spe gestaltete den musikalischen Rahmen an diesem Abend und seine Tochter hielt das Geschehen fotografisch fest.

Erwähnt werden sollte an dieser Stelle, dass es Herrn Schneider eine Herzensangelegenheit war, den Zuhörenden die Technik der Radierung verständlich zu machen. Und wenn man ihm zuhörte, dann war wohl jedem klar, dass es ein hohes Maß an Geduld, Ausdauer, Konzentration und Liebe zum Detail bedarf, um eine solches Niveau zu erreichen.

Herzlichen Dank an Herrn Schneider dafür, dass er für die nächsten Monate das Roßweiner Rathaus mit seinen Werken ziert und dass die Gäste der Galerie wieder einen kurzweiligen und anregenden Abend im Rathaus verbringen konnten.

Die Ausstellung ist während der Sprechzeiten der Stadtverwaltung für Interessierte geöffnet.