Werte Bürgerinnen und Bürger, in den letzten Wochen ist es im Gemeindegebiet der Stadt Roßwein zu gehäuften Schmierereien durch selbsternannte „Graffitikünstler“ gekommen. Diese Hinterlassenschaften haben erheblichen Sachschaden an städtischem und privatem Eigentum verursacht. Dabei sind Hauswände, Hinweis-/ Verkehrsschilder, Brücken, Unterführungen und bauliche Anlagen wie z.B. Denkmale oder Sitzgelegenheiten beschädigt worden. Für diese Art von „Kunst“ […]

Am Montag, d. 27. Mai 2024, bleibt die Stadtkasse aufgrund von Krankheit geschlossen.

Stadtverwaltung Roßwein

Auch 2024 gibt es wieder einen Bücherflohmarkt in Roßwein. Im ehemaligen Ladengeschäft der Spielwelt Lindner (Döbelner Str. 1) wurden in diesem Jahr die Tische mit den Büchern aufgebaut. Ab 23. April 2024 kann jeder hier seine Bücher abgeben. Diese werden dann gegen eine Spende an Interessierte weitergeleitet. Das Geld wird dem Verein Begegnungszentrum Roßwein e.V. […]

Wahl_RWN_04_2024

Aufgrund von Brückenbauarbeiten in Gleisberg kommt es, voraussichtlich bis Anfang August 2024, zu einer Vollsperrung des Marktweges. Diese Sperrung betrifft den Weg der beliebten Roßweiner Gipfeltour. Natürlich soll dies kein Grund sein, sich nicht auf den Weg zu machen! Wir empfehlen, die mit der gleichen Wandermarkierung roter Querstrich auf weißem Grund, ausgewiesene Alternative über die […]

Wie in den vergangenen Jahren schon erfolgreich praktiziert, soll auch in diesem Jahr wieder ein Bürgerhaushalt für die Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung stehen. Insgesamt 10.000 Euro stehen für Kleinprojekte zur Verfügung, die das Leben in der Stadt bzw. in den Ortsteilen lebenswerter machen. Dabei kann es sich z.B. um die Förderung von Veranstaltungen, baulichen Maßnahmen oder für die Anschaffung von technischer Ausstattung zur Umsetzung eines Projektes handeln. Vorranging werden in diesem Jahr Projekte gefördert, die im Zusammenhang mit der Vorbereitung des kommenden Schul- und Heimatfestes stehen. Wichtig dabei ist, dass diese Vorhaben zugunsten des Gemeinwesens umgesetzt werden und damit allen Roßweinerinnen und Roßweinern zugutekommen. Damit dies gewährleistet ist, brauchen diese Projekte mindestens 20 Unterstützerunterschriften auf dem jeweiligen Antrag.
Für den Ortsteil Gleisberg mit Wetterwitz und Wettersdorf sowie für den Ortsteil Niederstriegis mit Mahlitzsch, Hohenlauft, Grunau, Littdorf und Otzdorf stehen im Haushaltsjahr 2024 jeweils 2.500 Euro zur Verfügung. Für alle anderen Ortsteile und das Stadtgebiet Roßwein sind insgesamt 5.000 Euro im Bürgerbudget verankert.
Die finanzielle Unterstützung von Jubiläumsveranstaltungen wird auf 400,00 € pro Veranstaltung begrenzt. Die Unterstützung von Fest- bzw. Kulturveranstaltungen wird auf jeweils 300,00 € pro Projekt festgelegt. Insgesamt werden maximal 1/3 der im Bürgerhaushalt zur Verfügung stehenden Mittel für Feste, Fest-, Kultur- und Jubiläumsveranstaltungen bereitgestellt. Der Bürgerhaushalt steht nicht für die Erfüllung von Pflichtaufgaben der Stadt Roßwein zur Verfügung. Die Projekte sollen so durchgeführt und organisiert werden, dass Folgekosten für die Stadt gering ausfallen oder im Vorfeld mittels Beschluss bestätigt werden.
Wie verläuft das Antragsprozedere?
– Das Antragsformular von der Homepage der Stadt Roßwein (Aktuelles/Bürgerhaushalt 2024) herunterladen bzw. in der Anmeldung der Stadt Roßwein abholen und ausfüllen.
– Die Idee für das Bürgerprojekt sollte durch den jeweiligen Antragsteller (Privatperson, Verein, Initiative der Stadt oder der Ortsteile) klar und verständlich formuliert werden.
– Bei der Finanzierung ist darauf zu achten, dass 10 % der Gesamtkosten in Eigenleistung erbracht werden (zu Eigenleistungen zählen finanzielle Mittel, Arbeitsleistung, Projektmanagement).
– Der vollständige Antrag ist bis zum 14.04.2024 unter dem Betreff „Bürgerhaushalt 2024“ in der Stadtverwaltung abzugeben.
Kontakt: E-Mail email hidden; JavaScript is required; Postanschrift Stadtverwaltung Roßwein, Markt 4, 04741 Roßwein.
– Der Bürgerhaushalt wird vorbehaltlich der Beschlussfassung des Haushaltplanes der Stadt Roßwein und der Genehmigung ausgeschrieben.
Die im April 2024 durch die Stadt- bzw. Ortschaftsräte beschlossenen Bürgerprojekte müssen dann bis spätestens 31. März 2025 durchgeführt und abgerechnet werden. Ein Sachbericht und Bildmaterial sind für das Roßweiner Amtsblatt ebenfalls zu erstellen.
Liebe Bürgerinnen und Bürger,
nutzen Sie dieses Angebot und gestalten Sie Ihre Lebensräume aktiv mit. Wir freuen uns auf Ihre Ideen und stehen Ihnen für Rücksprachen gern zur Verfügung. Tel. 034322/46610. Gutes Gelingen wünscht die Stadtverwaltung Roßwein!

Noch bis zum 05. April 2024 können sich Jugendliche für ein politisches Freiwilligenjahr in Sachsen bei der Sächsischen Jugendstiftung bewerben. Junge Menschen schauen im FSJ Politik hinter die Kulissen von politischer Bildung oder Verwaltung, Gedenkstätten sowie Interessenvertretungen und werden selbst aktiv.

Das FSJ Politik richtet sich an junge Menschen im Alter zwischen 16 und 26 Jahren, die sich für politische Themen interessieren und sich aktiv in diesem Bereich engagieren möchten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten ein monatliches Taschengeld von 380 € und sind sozialversichert. Der neue Jahrgang startet zum 01. September 2024.

Alle Informationen zum Bewerbungsverfahren: https://www.saechsische-jugendstiftung.de/machen-statt-meckern

Diese besondere Form des Freiwilligen Sozialen Jahres ist eine einzigartige Möglichkeit für junge Menschen, sich in die politische Arbeit einzubringen und wertvolle Erfahrungen zu sammeln. Während des Jahres werden die Teilnehmenden in verschiedenen Bereichen der politischen Arbeit eingesetzt. Sie unterstützen bei der Organisation von Veranstaltungen, der Durchführung von Recherchen und Analysen, der Betreuung von Social Media Kanälen und vielem mehr. Das Jahr wird durch 25 Bildungstage abgerundet. Diese bieten die Gelegenheit, Erfahrungen aus dem FSJ-Einsatz zu teilen, Kontakte zu knüpfen und sich intensiver mit verschiedenen politischen Themen auseinanderzusetzen.

Informationen zur Sächsischen Jugendstiftung als Träger des FSJ-Politk
Die Sächsische Jugendstiftung wurde vor 27 Jahren auf Beschluss des Sächsischen Landtags gegründet. Ihr Hauptziel besteht darin, junge Menschen für sinnstiftendes Engagement zu begeistern. Dabei legt die Stiftung besonderen Wert auf die Förderung von politischer Bildung, sozialer Kompetenz sowie globaler und lokaler Solidarität – wichtige Säulen für eine funktionierende Gesellschaft. Die Sächsische Jugendstiftung initiiert eigene Programme und unterstützt zudem gezielt Initiativen, die im Freistaat Sachsen wirken und verwurzelt sind.

Pressekontakt
Sächsische Jugendstiftung
Peggy Stockhowe
Weißeritzstraße 3, 01067 Dresden
E-Mail: email hidden; JavaScript is required
0351/323719011