Ostertradition 1

Gemeinsam mit den Kindern der Kindereinrichtungen „Bussi Bär“, „Zwergenland“ und „Unter den Linden“ wurde am Montag, d. 26. März 2018, erstmals die Tradition der Osterbrunnen in Roßwein übernommen

Ostertradition 2

Ostertradition 3

So wurde gemeinsam der ehemalige Röhrbrunnen auf der Mühlstraße mit Tannengrün und bunten Ostereiern geschmückt. Das österliche Brauchtum wurde einst in der Fränkischen Schweiz eingeführt und hat in den letzten Jahren seinen Siegeszug durch Deutschland angetreten. Als historischer Hintergrund wird neben einer christlichen Interpretation auch die Erklärung für die Wasserarmut der Fränkischen Schweiz genannt, durch die dem Wasserbrunnen ein sehr hoher Stellenwert zukam. Diese Wasserbrunnen wurden immer wieder im Frühjahr gründlich, meist ins Gemeinschaftsarbeit, gereinigt und die für die Trinkwasserversorgung wichtigen Brunnen vom Schmutz des Herbstes und Winters befreit und nach getaner Arbeit zu Ostern mit farbigen Eiern geschmückt. Nunmehr soll auch zu den kommenden Osterfesten der Brunnen an der Mühlstraße sein dekoratives Kleid erhalten und damit den Osterbrunnen der Stadt Roßwein symbolisieren.