Reha-Zentrum feiert 25-jähriges Jubiläum

Das Roßweiner Reha-Zentrum feierte am 19. Oktober 2018 sein 25-jähriges Jubiläum mit einem Tag der offenen Tür.

Seit nunmehr 25 Jahren ist die Einrichtung an der Döbelner Straße 44 angesiedelt und hat einen Einzugsbereich, der weit über die Grenzen Roßweins und des Altkreises Döbeln hinausgeht. Die geschäftsführende Gesellschafterin Annett Bauer übernahm 2009 die Leitung des Hauses und startete damals mit sechs Mitarbeitern. Mittlerweile kümmert sich ein 21-köpfiges Mitarbeiterteam um die Patienten, welches auf über 850 m² Grundfläche behandelt und therapiert. Mit der guten Auslastung des Reha-Zentrums gerät die Einrichtung an ihre räumliche und personelle Grenze, wobei ab 01. Januar 2019 eine leichte Entspannung bei der Platzkapazität zu erwarten ist. Dann eröffnet Frau Bauer im Ärzte- und Gesundheitszentrum in der alten Post eine kleine Außenstelle, und zwei Physiotherapeuten werden dort ihre Arbeit aufnehmen. Die gute Auslastung des Reha-Zentrums führt die Geschäftsführerin darauf zurück, dass mittlerweile Patienten aus ganz Mittelsachsen nach Roßwein kommen, was mit der ambulanten Physiotherapie zusammenhängt. Von diesen ambulanten Reha-Zentren gibt es in der Region nur vereinzelte Angebote, welche in Freiberg oder Riesa zu finden sind. Somit kommen viele Patienten nach Roßwein und nehmen auch eine Anfahrtsstrecke von über 50 Kilometern in Kauf. Eine andere Besonderheit der Einrichtung stellt das Roßweiner Rückenkonzept dar. Mittels spezieller Geräte erfolgt zunächst bei Patienten mit Rückenbeschwerden eine Analyse der Wirbelsäule. Hierbei wird untersucht, wie beweglich die Muskeln arbeiten, die auf die Rückenwirbel wirken. Im Anschluss kann nun, unter Beachtung der Biomechanik jedes einzelnen Patienten, die Dysbalance der Rückenwirbel mit den entsprechenden Muskeln austrainiert werden.

Gegenwärtig sucht die Geschäftsführerin und ausgebildete Physiotherapeutin einen Ergotherapeuten in Teil- oder Vollzeitbeschäftigung, der umgehend seine Tätigkeit aufnehmen und so das Team der 21 Mitarbeiter unterstützen könnte.