Genau ein Schuljahr lang hatten die Fünf- bis Zehnklässler der Theatergruppe „CRAZY ACTORS“ der Geschwister Scholl Oberschule Roßwein auf diesen Abend hingearbeitet. Die Oberschüler haben Texte gelernt, Szenen einstudiert und den Rathaussaal in eine Theaterbühne verwandelt. Die Aufgabe der Regisseurin, Bühnenbildnerin und Stückeschreiberin hatte wie immer Frau Monika Mundus, die Deutschlehrerin der Oberschule, übernommen und Gottfried Kellers Novelle „Kleider machen Leute“ extra für die Schüler umgeschrieben. So kam es, dass ein armer Schneider, der sich als Lohnzahlung von seinem ehemaligen Meister Mantel und Pelzmütze mitgenommen hatte, auf seiner langen Reise fälschlicherweise für einen Grafen gehalten wurde. Nun nahmen die Dinge ihren Lauf und der Schneider verliebte sich in die Tochter des Amtsrates und bald sollte geheiratet werden. Sein Konkurrent will daraufhin den Schneider entlarven und führt ein Possenspiel auf. Wie immer hatten die Schüler auch die Kulissen für ihre Theateraufführung selbst gestaltet. Dazu nutzten sie die Rollenbilder, welche jedes Jahr neu bemalt werden. Unter tosendem Applaus und Zugabe-Rufen wurde das Theaterstück der „GRAZY AKTORS“ bejubelt. Das war für viele Schüler der beste Lohn für die zahlreichen Textproben, welche im Rahmen des GTA-Programmes für die Aufführung durchgeführt wurden.