Am 17.07.2019 tummelten sich in Edelgard Pinkerts Wohnung zahlreiche Gratulanten und ihr Telefon schien kaum stillzustehen. Frau Pinkert wurde an diesem Tag 90 Jahre alt und gehört damit zu den ältesten ehemaligen Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung Roßwein.

Die gebürtige Roßweinerin ist seit jeher ihrer Heimatstadt sehr verbunden. Geboren wurde sie in der Lommatzscher Straße und heute wohnt sie An der Kirche. Beide Wohnungen befinden sich unmittelbar neben dem Rathaus. Vielleicht war diese Nähe einer der Gründe, weshalb Edelgard Pinkert nach ihrem Schulabschluss und während des Landwirtschaftsjahres 1944 im Bürgermeisteramt Roßwein nachfragte, ob sie hier eine Ausbildung zur Verwaltungsangestellten aufnehmen könne. Nach Vorlage ihres Zensurenbuches bekam sie die gewünschte Ausbildungsstelle. Kurz nach ihrem Lehrantritt am 01. April 1945 war sie in die organisatorischen Arbeiten zur Unterbringung der vielen Flüchtlinge, welche nach entbehrungsreichen Tagen erschöpft die Stadt Roßwein erreichten. Ihr gesamtes Berufsleben verbrachte Frau Pinkert beim Rat der Stadt und sie arbeitete mit den Bürgermeistern Streich, Saupe und Kaupisch zusammen. Letzterer war drei Jahrzehnte ihr Dienstherr. Während all den Jahren, erfüllte sie ihre Aufgaben mit großer Hingabe. Ihre starke Verbundenheit mit ihrer Heimatstadt und ihrer früheren Arbeitsstelle spürt man bis heute. So weist sie die verantwortlichen Mitarbeiter zu gegebener Zeit zuverlässig darauf hin, dass der Wein an der Rathausfassade regelmäßig zurückgeschnitten werden muss, um eine Schädigung des Porphyr-Portals am Heimatmuseum zu vermeiden. Schließlich war sie dabei, als für 120.000 Ost-Mark im Jahr 1967 das Prachtportal neu gefertigt und eingebaut wurde. Sie betont immer wieder, dass der Eingang des heutigen Heimatmuseums ganz besonderes und ein Kleinod dieser Stadt ist.

Wir wünschen Frau Pinkert an dieser Stelle nochmals alles Gute und viel Gesundheit und danken Ihr herzlich dafür, dass sie mit ihrem umfangreichen Wissen über die Stadtgeschichte der letzten 75 Jahre schon so manche Nachfrage verlässlich beantwortet hat.