Die Mitglieder der Kinder- und Jugendfeuerwehr Gleisberg wurden am Freitag, d. 06. Dezember 2019, für die Teilnahme an der diesjährigen 48h-Aktion mit der Übergabe eines Pokales gewürdigt. Gemeinsam mit den Verantwortlichen und dem Jugendwart wurde Mitte September im Rahmen der 48h-Aktion eine Rabatte vor dem Gerätehaus in Gleisberg angelegt. Des Weiteren aktivierten die Kinder und Jugendlichen ehemalige Grundgestelle von Bänken, überarbeiteten diese und versahen sie mit neuen Sitzlatten. Anfang kommenden Jahres sollen die Bänke nun zum Verweilen auf dem Marktweg und in Richtung Wolfstal einladen. Eine andere Aktion umfasste die Reaktivierung einer Waldbrandtafel im Wolfstal. Diese wurde instandgesetzt und mit neuer Farbe versehen. Außerdem fügten die aktiven Kinder und Jugendlichen noch neue Geräte zur Erstbekämpfung wie Löscheimer, Feuerpatsche und Schaufel hinzu und nahmen die Waldbrandtafel wieder in Betrieb.

Bereits seit 2012 beteiligt sich die Kinder- und Jugendwehr Gleisberg an der jährlich stattfindenden 48h-Aktion des Kreisjugendrings Mittelsachsen e.V., bei der gemeinnützige Projekte eigenständig geplant und umgesetzt werden. An einem Wochenende packen dann die Kinder und Jugendlichen an und setzen gemeinsam das selbst gewählte Projekt um.

Wie Bürgermeister Lindner erwähnte, würde es die Stadt sehr begrüßen, wenn sich zukünftig noch weitere Jugendgruppen von Vereinen und Schulen an der 48h-Aktion beteiligen und eigenständige, gemeinnützige Projekte umsetzen.