Ministerpräsident Michael Kretschmer besucht Vereinshaus der Roßweiner Dampfmaschine

Es war eine kühne Idee, die Enrico Korth, Verantwortlicher für die Öffentlichkeitsarbeit des Roßweiner Dampfmaschinenvereins, durch den Kopf gegangen sein muss, als er den sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer zu einem Besuch der Dampfmaschine im Rahmen der Roßweiner Vereinstage in die Kleinstadt an der Mulde einlud. Die Antwort kam prompt und ließ die Herzen der Mitglieder des kleinen Vereins höher schlagen: der Ministerpräsident kommt! Schnell wurde geplant, organisiert und vorbereitet, um dem hohen Besuch einen gebührenden Empfang zu bereiten. Am Samstag, den 15.2.2020 um exakt 14:05 Uhr wurde Herr Kretschmer in den Vereinsräumen willkommen geheißen. Natürlich ließ es sich auch Veit Linder, Bürgermeister der Stadt Roßwein und selbst Mitglied des Dampfmaschinenvereins, nicht nehmen, den prominenten Gast herzlich zu begrüßen.
Der Ministerpräsident zeigte sich sehr interessiert an diesem außergewöhnlichen technischen Denkmal und stellte auch viele Fragen zur Vereinsarbeit. Gespannt ergriff er vor den Augen zahlreicher Besucher die seltene Gelegenheit, die Dampfmaschine einmal selbst in Betrieb zu nehmen und ihr tüchtig einzuheizen. Später wurde in gemütlicher Runde bei Kaffee und belegten Brötchen in einem extra hergerichteten Séparée im Obergeschoss weiter gefachsimpelt und sich ausgetauscht. Die Anwesenden erlebten dabei einen ganz nahbaren und äußerst sympathischen Ministerpräsidenten. Fast eine Stunde seiner sicher sehr knapp bemessenen Zeit widmete Michael Kretschmer dem Dampfmaschinenverein und würdigte damit das ehrenamtliche Engagement der Vereinsmitglieder, die dieses technische Denkmal mit Herzblut erhalten und nachkommenden Generationen zugänglich und begreiflich machen. Um kurz vor 15 Uhr beendete Michael Kretschmer seine Stippvisite und brach auf, allerdings nicht ohne die Kamelie, das Wahrzeichen Roßweins, zu besichtigen.
Wir danken an dieser Stelle dem Ministerpräsidenten noch einmal recht herzlich, dass er unserer Einladung gefolgt ist.

 

Bild & Text Presseverantwortlicher Dampfmaschinenverein : Maik Herbig