Liebe Bürgerinnen und Bürger,

zunächst die positive Nachricht des Tages. Mit Stand 24. März 2020 ist in der Stadt Roßwein und den Ortsteilen kein Einwohner mit dem Coronavirus infiziert. Aber im Landkreis Mittelsachsen sind derzeit leider 44 Menschen am Virus erkrankt. Insgesamt befinden sich somit 141 Personen in Quarantäne.

Aktuell sind einige Entwicklungen anzupassen.

Die Allgemeinverfügung zur Ausgangsbeschränkungen vom 22. März 2020 legt unter Punkt 2.8. fest, welche Wege zu welchen Geschäften und Verkaufsstellen für den alltäglichen Bedarf erlaubt bleiben.

Dabei sind Wochenmärkte nun nicht enthalten. Damit wurde vom Gesetzgeber bewusst die Erlaubnis der Öffnung von Wochenmärkten aus der Allgemeinverfügung Veranstaltungen vom 20. März 2020 aufgehoben.

Ziel der Maßnahmen ist insbesondere der Schutz von vulnerablen Grup-pen. Gerade auf Wochenmärkten steht zu befürchten, dass die gesteigerten Hygienevorschriften, wie z. B. in Supermärkten, nicht umgesetzt werden können. Wochenmärkte dürfen somit nicht geöffnet werden.

Aus diesem Grund hat sich die Stadt Roßwein entschieden zunächst ab Donnerstag, d. 26. März 2020, den Wochenmarkt bis auf weiteres auszusetzen. Der Wochenmarkt am morgigen Mittwoch findet demnach im kleinen Rahmen noch einmal statt, da auch viele Händler bereits ihre Teilnahme abgesagt haben.

(Vulnerable Gruppen = aufgrund ihrer körperlichen und/oder seelischen Konstitution, z.B. hohes Alter, Behinderung, psychische Störung, Schwangerschaft oder/und aufgrund ihrer besonderen sozialen Situation verletzlichere Personenkreise.)

Des Weiteren wurde die Allgemeinverfügung zum Vollzug des Infektionsschutzgesetzes von Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie vom 16. März 2020 zur Schließung der Kindertagesstätten am Montag, d 23. März 2020, geändert. Der Anspruch auf Notbetreuung von Kindern, deren Eltern systemrelevante Berufe ausüben, wurde mit der Bekanntmachung erweitert.

Die wesentlichen Änderungen:

  1. Zu den systemrelevanten Berufen gehören nun u. a. auch: Banken sowie Sparkassen, die Landwirtschaft, Bergsicherung und Grubenwehren, sicherheitsrelevante IT-Infrastruktur, Binnenschifffahrt, Krankenkassen, Rentenversicherung, Sanitätshäuser, Psychologi-sche Psychotherapeuten, Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten, Psychosoziale Notfallversorgung, stationäre und ambulante Hilfen der Behinderten-, Kinder- und Jugendhilfe.
  2. Ein Anspruch auf die Notfallbetreuung liegt bei Gesundheits- und Pflegeberufen sowie der Polizei nun auch vor, wenn nur ein Elternteil (Sorgeberechtigter) in einem der genannten systemrelevanten Berufe tätig ist. Vorher mussten beide Elternteile einen solchen Nachweis erbringen.
  3. Bei Kindeswohlgefährdung ist eine Absprache mit dem örtlichen Jugendamt notwendig, um mit dessen
    Zustimmung die Notbetreuung abzusichern.

Eine aktualisierte Übersicht der Personenberechtigten für die Notbetreuung sind abrufbar unter: www.rosswein.de oder www.coronavirus.sachsen.de

Wegen der immer noch rasant steigenden Neuinfektionen im ganzen Land bestehen seit dem 23.03.2020 strenge Ausgangsregelungen auch bei uns in Roßwein. Diese Maßnahmen dienen vor allem dem Schutz unserer Eltern, Großeltern und Urgroßeltern sowie vorerkrankten Personen.

Achten Sie bitte auf die älteren Mitmenschen in Ihrer Nachbarschaft! Wenn Sie selber helfen können, z. B. Einkäufe im Supermarkt erledigen, kann das Leben retten. Sollten Sie dafür selber keine Zeit haben, dann weisen Sie die älteren Menschen bitte darauf hin, dass sie im Bürgerhaus anrufen können, wenn sie Hilfe benötigen.

Im Bürgerhaus können Sie ab sofort telefonisch oder per Email melden, wenn Sie selber Hilfe brauchen oder wenn Sie Ihre Hilfe anbieten wollen. Wir werden schnellstmöglich versuchen, Hilfeleistende und Hilfesuchende zu vermitteln.

Bürgerhaus-Telefon:              034322/581431
telefon. Kontaktzeiten:          Mo bis Fr           9 – 12 Uhr
Die und Do      16 – 18 Uhr
Email-Adresse:                      email hidden; JavaScript is required

Gern können Sie auch außerhalb der Sprechzeiten auf den Anrufbe-antworter sprechen. Das Bürgerhausteam ruft Sie dann schnellstmöglich zurück. Ihre Daten werden ausschließlich für das Hilfsnetzwerk bei unsgespeichert und nach Ablauf der Krise gelöscht.

Wir weisen an dieser Stelle ausdrücklich darauf hin, dass es sich um eine Hilfsinitiative seitens der Stadt Roßwein handelt und Sie nicht befürchten müssen, dass Sie es mit Trickbetrügern zu tun haben.

Nochmals wollen wir auf das Bürgertelefon der Stadt Roßwein 034322/4660 hinweisen, welches für Sie rund um die Uhr geschaltet ist.

Trauen Sie sich, unser Angebot zu nutzen und bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

V. Lindner
Bürgermeister