Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Staatsregierung hat am Mittwoch gemeinsam mit den Ministerpräsidenten der Länder die Beschränkungen im öffentlichen Leben teilweise gelockert. Die Beschränkungen im öffentlichen Leben zum Schutz vor einem Anstieg der Infektionen mit dem Corona-Virus werden somit auch in Sachsen teilweise gelockert. Die Landesregierung wird heute diesbezüglich eine neue Corona-Schutz-Verordnung beraten und beschließen. Wir werden diese dann für Sachsen geltende neue Durchführungsverordnung am Montag an dieser Stelle veröffentlichen.

Das Hauptziel bleibt aber, dass alle Bürgerinnen und Bürger länderübergreifend einheitlich so gut wie möglich vor Infektionen geschützt werden. Es gilt immer noch, das Entstehen neuer Infektionsketten bestmöglich zu vermeiden, um Gesundheit und Leben zu schützen sowie das Gesundheitssystem vor einer Überlastung zu bewahren. Die bisherigen Maßnahmen haben dazu geführt, die Infektionsgeschwindigkeit zu reduzieren. Um dies zu sichern und die Ausbreitung des Virus zu bremsen, sind aber Beschränkungen des öffentlichen Lebens weiterhin erforderlich.

Deshalb bleiben die Kontaktbeschränkungen mit einem Mindestabstand von mindestens 1,5 Meter aufrechterhalten. Die vorgeschriebenen Hygiene-maßnahmen gelten überall und insbesondere dort, wo Kontakte stattfinden. Das Tragen von Masken oder Mund-Nase-Bedeckungen wird ausdrücklich empfohlen. Gültig bleibt das Verbot von Ansammlungen von Menschen. Veranstaltungen bleiben untersagt. Auch die Schließung von Hotels und Gastronomie gilt weiter. Trotzdem kann in kleinen Schritten mehr Freizügigkeit im öffentlichen Leben ermöglicht werden. Die Ausgangsbeschränkungen werden wegfallen. Menschen benötigen keinen triftigen Grund mehr, um das Haus zu verlassen. Allerdings bleiben beispielsweise Museen, Gedenkstätten, zoologische und botanische Gärten weiterhin geschlossen. Zusätzlich zu den bisher geöffneten Läden können künftig alle Geschäfte bis zu einer Verkaufsfläche von 800 Quadratmetern öffnen. Autohäuser, Kfz und Fahrradhändler sowie Buchhandlungen können unabhängig von der Verkaufsfläche geöffnet werden. Für die Stadt Roßwein bedeutet dies, dass alle Geschäfte ab Montag, d. 20. April 2020 wieder geöffnet werden können. Bestehen bleiben die strengen Besuchsverbote von Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen, ambulant betreuten Wohngemeinschaften und Wohngruppen mit Menschen mit Behinderungen zum Schutz von besonders gefährdeten Bevölkerungsgruppen. Egal welcher Tätigkeit Sie außerhalb Ihrer Wohnung nachgehen, tragen Sie wenn möglich einen Mundschutz und desinfizieren Sie sich weiterhin regelmäßig die Hände.

Schutzmasken und Desinfektionsmittel

Wir freuen uns, dass der Roßweiner Gewerbetreibende Thomas Krebs in seinem Geschäft auf der Querstraße 11 entsprechende Atemmasken selbst produziert und diese hier vor Ort gekauft werden können. Bestellungen und Anfragen können Sie an folgende Adresse richten: Pelz und Leder, Thomas Krebs, Querstraße 11, 04741 Roßwein, 034322 42689 | 034322 41217 email hidden; JavaScript is required

Desinfektionsmittel stellen unsere Apotheken zum Teil selbst her und sind in den Apotheken vor Ort erhältlich.

Das Schul- & Heimatfest wurde abgesagt.

Die Bundesregierung hat am Mittwoch auf Grund der Corona-Pandemie auch die Durchführung von Großveranstaltungen bis 31. August 2020 untersagt. Von dieser Regelung sind das 45. Schul- & Heimatfest der Stadt Roßwein vom 6.-12. Juli 2020 sowie die Feierlichkeiten zum 800-jährigen Jubiläum unmittelbar betroffen, weil wir diese schöne Tradition immer mit mehreren tausend Gästen feiern.

Aus diesem Grund haben wir am Donnerstag das 45. Schul- & Heimatfest sowie die 800-Jahrfeier unserer Stadt abgesagt.  

Das 45. Schul- & Heimatfest bzw. die Feierlichkeiten zum 800-jährigen Jubiläum werden, unter Vorbehalt der Zustimmung des Stadtrates, dann wahrscheinlich vom 12. – 18. Juli 2021 durchgeführt. Die Entscheidung hierzu wird der Stadtrat am 30. April 2020 treffen. Für die getroffene Entscheidung bitten wir unsere Einwohner um Verständnis und hoffen auf eine ebenso große Unterstützung für das nun im kommenden Jahr stattfindende 45. Schul- & Heimatfest.

15 Neuerkrankungen im Landkreis Mittelsachsen

Die Fallzahlen der Neuerkrankungen mit dem Corona-Virus haben sich gegenüber der letzten Update-Information vom Dienstag weiter auf 237 Fälle im Landkreis Mittelsachsen (Stand Freitag 17. April 2020) erhöht. Insgesamt sind weitere 15 Personen am Virus erkrankt. Die durchschnittliche Neuerkrankung der letzten beiden Tage liegt somit bei 7,5 Personen und zeigt im Vergleich der Fallzahlen vom Dienstag mit noch durchschnittlichen 9 erkrankten Personen erste kleine Erfolge und eine kleine Verringerung der Infizierten-Anzahl. Zum Glück ist bisher in Roßwein und den Ortsteilen keine weitere Person an dem Corona-Virus erkrankt.

Derzeit sind im Landkreis Mittelsachsen 749 Menschen in Quarantäne, wobei 480 Personen diese wieder verlassen konnten.

Damit die Anzahl der Neuerkrankungen weiterhin rückläufig bleibt, nochmals folgende Bitte:

Bitte waschen Sie sich regelmäßig die Hände! Nach Möglichkeit versuchen Sie bitte auch die Hände zu desinfizieren!! Halten Sie sich im eigenen Haushalt auf, bitte veranstalten Sie keine Treffen, keine Familienfeiern oder sonstige Zusammenkünfte mit mehr als 2 Personen. Halten Sie mindestens 2 Meter Distanz, nicht nur beim Einkauf, sondern auch gegenüber anderen Menschen. Spaziergänge oder sportliche Aktivitäten im Freien können durchgeführt werden, aber immer allein oder maximal mit einer weiteren Person. Wenn möglich, tragen Sie beim Aufenthalt im Freien oder bei allen Aktivitäten außerhalb der eigenen Wohnung einen Mundschutz! Bitte tragen Sie auch zum Schutz der Mitmenschen einen Mundschutz, wenn Sie Einkäufe erledigen.

Nehmen Sie Rücksicht auf andere und bleiben Sie weiterhin gesund.

Mit freundlichen Grüßen

Veit Lindner
Bürgermeister