Da sich in ihren Reihen sehr viele „Macher“ befinden, trugen sich die Mitglieder des SPD Ortsvereins Roßwein bereits seit längerem mit dem Gedanken, sich zu einem Arbeitseinsatz zu treffen. Als dann bei der letzten Vereinssitzung zur Sprache kam, dass an einige Mitglieder der Wunsch nach einer Lampe auf der Hundewiese in der Uferstraße herangetragen worden ist, war der Beschluss gefasst, dieses Projekt umzusetzen.

Schnell fanden sich weitere Mitstreiter unter den Anwesenden, so auch der parteilose Stadtrat Steffen Thiele. „Lasst uns eine stromsparende LED-Lampe montieren, am Besten noch mit einem Bewegungsmelder, damit die Lampe nur bei Bedarf leuchtet“, so sein Vorschlag, dem die anderen Anwesenden zustimmten.

Dank der positiven Zusammenarbeit mit der Stadt und dem Bauhof konnte mit den Baumaßnahmen bereits am 25.07.2020 begonnen werden.

Ausgestattet mit Spitzhacke und Spaten wurde durch die Mitglieder ein ca. 5 m langer Schacht zum nächsten Stromkabel gegraben, Leerrohre verlegt und Abzweigdosen sowie die Lampe montiert. Der fachmännische Anschluss erfolgte dann von Seiten der Stadt.

Nun müssen die Roßweiner Hundebesitzer in der dunklen Jahreszeit, zumindest im Bereich der Hundewiese, nicht mehr mit Stirnlampen durch die Gegend laufen.

„Der Einsatz hat auch die Gemeinschaft im Ortsverein weiter gestärkt. Ich hoffe sehr, dass wir etwas Ähnliches zukünftig häufiger wiederholen können“, so Katrin Stenker, die Vorsitzende des SPD Ortsvereins Roßwein.