Bei einem Frühlingsspaziergang in Roßwein fiel dem Gleisberger Günter Ehrlich der Minisandbagger am Spielplatz Nossener Straße auf, welcher wieder einmal neue Farbe gebrauchen konnte und die Funktion überprüft werden musste. Nach kurzer Abstimmung mit dem Spielplatzkontrolleur der Stadt Roßwein wurde der Sandbagger abmontiert und in die Bastellwerkstatt von Günter Ehrlich nach Gleisberg gebracht. Das Verständnis für Metallwerkzeuge und mechanische Lösungen ist dem Gleisberger schon in die Wiege gelegt. Als CNC-Fräser ist er in einem metallverarbeitenden Betrieb in Groß-Gerau, einer hessischen Kreisstadt, angestellt. Als willkommener Ausgleich zu seiner beruflichen Tätigkeit übernahm der in Gleisberg beheimatete Freizeitbastler, besser bekannt unter dem Fachbegriff „Erbse“, die Sanierung des Spielgerätes vom Spielplatz auf der Nossener Straße. Nunmehr fand der Sandbagger seinen Weg zurück und wurde von den Kindern mit Begeisterung schon wieder in Beschlag genommen sowie die Funktionsweisen getestet. Gemeinsam mit seinem Nachbarn, Herrn Helmut Schumann, hat sich Herr Günter Ehrlich nun bereits mit einem nächsten zu restaurierenden Spielgerät eingedeckt – einem Kleinkarussell vom Spielplatz im Wohngebiet Kadorfer Straße.

Auf diesem Weg bedanken wir uns im Namen der vielen Kinder ganz herzlich für die uneigennützige Hilfe und Unterstützung von Günter Ehrlich und sagen Dankeschön für die leuchtentenden Augen der vielen Kinder, welche das Spielgerät wieder sehr gern nutzen.