meine Name ist Katharina Artelt, ich wohne mit meiner Familie seit 2018 in dem Roßweiner Ortsteil Wetterwitz. Ursprünglich stamme ich aus Gummersbach, welches nicht weit von den ersten vom Hochwasser betroffenen Gebieten entfernt liegt und so sind mir einige Betroffene persönlich bekannt.

Mein Papa beispielsweise wohnt in Remagen und ist aber glücklicherweise nicht stark betroffen. Auch in Erftstadt und Ahrweiler kenne ich betroffene Anwohner. Durch den Kontakt mit Meik Jansen aus Ahrweiler haben wir laufend neue und aktuelle Informationen darüber erhalten, welche Spenden benötigt werden. Meik hat für uns einen Kontakt zu einem Fitnessstudio hergestellt, welches vorübergehend in einen Waschsalon umfunktioniert wurde und auch die ganzen Spenden angenommen hat. Mit unserem Spenden-LKW wurde also nicht ein ohnehin volles Spendenlager weiter gefüllt, sondern die Spenden wurden bei einer Privatperson abgeladen und durch diese auch verteilt. Am Mittwoch dem 21.07.2021 kam der LKW an und wurde freudestrahlend und dankbar entladen.

 

    

 

Die neun Waschmaschinen wurden umgehend aufgebaut und der Waschsalon somit errichtet, die gut 80 Schaufeln, Besen und Schneeschieber sowie ca. 22 Schubkarren, ca. 200 Paar Handschuhe, Gummistiefel, Notstromaggregate und Schmutzwasserpumpen wurden ebenfalls noch am selben Tag größtenteils verteilt, um mit der Arbeit weiter machen zu können. Seit Donnerstag 9.00 Uhr können die Leute ins Premium Sport Fitnessstudio auf der Ringener Str. in Ahrweiler kommen und sich hier diverse Spenden wie Hygieneartikel, Kinder- und Babyzubehör und Kleidung abholen.

Wir stehen weiterhin in Verbindung mit den Betroffenen und werden kontaktiert, sobald wieder etwas akut wird. Dann werden wir erneut eine Spendenaktion organisieren.

Vielen Dank allen Menschen, welche die Aktion mit Spenden oder eigenem Mitwirken unterstützten.

 

Katharina Artelt