Seltenes Jubiläum gefeiert

19.09.2017 um 08:09 Uhr

Fast ein Leben lang sind sie zusammen, durch dick und dünn hat sie ihr Leben geführt.

Egon und Elsbeth Kießling feierten am 13. September 2017 das Fest der Eisernen Hochzeit. Elsbeth lernte ihren Mann Egon bei einem Feuerwehrvergnügen kennen, als er aktiver Feuerwehrmann der Stadt Roßwein war. Der noch heute den Alterskameraden angehörende Egon Kießling lernte einst im Textilbetrieb Emmrich und fand später eine Anstellung im Schmiedewerk bzw. Armaturenwerk Roßwein. Seine Frau Elsbeth arbeitete hingegen fast ein Leben lang im Lebensmittelfachgeschäft der Familie Böswetter auf der Nossener Straße. Gleich in unmittelbarer Nähe auf der Nossener Straße wohnten die Kießlings einen Großteil ihres Lebens und zogen nach der Wende in eine komplett sanierte Wohnung Am Sportplatz, welche die Nutzung eines Balkons ermöglichte. Auch wenn heute bei Herrn Kießling die Füße nicht mehr ganz so mitmachen wollen, ist die damalige Entscheidung aufgrund des Balkons Gold wert gewesen. Große Unterstützung erhält das Jubelpaar von seinen vier Kindern, welche sich abwechselnd um die Eltern kümmern. Gegenseitig helfen und füreinander einstehen waren dabei schon immer wesentliche Aspekte des Zusammenlebens der Familie Kießling. Mit Liebe und Toleranz zog man die Kinder auf und stand ein Leben lang füreinander ein.

Bürgermeister Lindner überbrachte die Glückwünsche der Stadt, wünschte Egon und Elsbeth Kießling eine stabile Gesundheit und einen möglichst noch langen gemeinsamen Lebensweg.