Fast ein ganzes Jahr unterstützten Stefanie Proft, Aschley Zehle und Nico Bernhard die Stadtverwaltung Roßwein und absolvierten ihr Praktikum im Rahmen der schulischen Ausbildung im Roßweiner Rathaus. Während Stefani Proft ihren Tätigkeitsschwerpunkt im Haupt- und Kulturamt fand, arbeitete Nico Bernhard in der Kämmerei und beim IT-Administrator. Aschley Zehle erledigte Arbeiten im Bauamt sowie im Bürgerhaus. Die Tätigkeiten, welche den Blick auf die Verwaltungsarbeit eines Rathauses erweitert und verändert haben, fanden die Praktikanten spannend und abwechslungsreich.

Aufgrund der gesammelten Erfahrungen möchte Stefanie Proft eine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten aufnehmen und zukünftig einen Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst finden. Nico Bernhard will zunächst seine Hochschulreife erfolgreich absolvieren, um dann ein Anwaltsstudium zu beginnen. Aschley Zehle würde gern in Mittweida oder Frankfurt am Main ein Studium des Wirtschaftsingenieurwesens aufnehmen, um evtl. später in einen Verwaltungsberuf einzusteigen.

Mit einem kleinen Präsent und einem großen Dankeschön verabschiedete das Rathausteam die diesjährigen Praktikanten, welche sich sehr gut ins Team eingefügt haben und für die Mitarbeiter eine Unterstützung darstellten.

Für die Zukunft wünschen wir Aschley Zehle, Stefanie Proft und Nico Bernhard alles Gute, Optimismus und die notwendige Ausdauer, um die gesteckten Ziele zu erreichen, und dass sie vielleicht eines Tages wieder zur Verwaltung der Stadt zurückkehren.