Die Kinder und Eltern des Ortsteiles Otzdorf weihten am Samstag, d. 06. Juli 2019, den Erlebnisspielplatz unmittelbar neben der Kirche ein. Bereits vor 10 Jahren wollte die damalige Gemeinde Niederstriegis dem Wunsch der Einwohner nachkommen und in Otzdorf einen Spielplatz errichten. Aufgrund von Einsprüchen der Anwohner wurde das damalige Projekt auf Eis gelegt. Mit der Eingemeindung nach Roßwein im Jahre 2013 unternahmen die ortsansässigen Eltern erneut den Versuch, mit den zu Papier gebrachten Kinderwünschen, das Projekt Spielplatz Otzdorf nochmals anzuschieben.

Umso größer war die Freude, dass nun mit dem in Rubinienholz gehaltenen Kletterturm, der Wippe, Schaukel und Seilbahn nun ein wahres Kinderparadies in unmittelbarer Nähe der Otzdorfer Kirche eingeweiht werden konnte.

Voller Freude nahmen die Kinder den Spielplatz in Beschlag und schnitten zuvor das traditionelle Eröffnungsband durch. Wie Matthias Lange vom Roßweiner Bauamt mitteilte, hat der Spielplatz ca. 60 T€ gekostet und wurde über das LEADER-Förderprogramm mit 70% gefördert. In sechs Wochen Gesamtbauzeit wurde der Spielplatz errichtet, allerdings verteilt auf sieben Monate durch die Winterpause, welche zwischen der Fundamentsetzung und dem Aufbau der Spielgeräte lag. Die Firma Garten- und Landschaftsbau Herfurth aus Nossen hat ganze Arbeit geleistet und einen wirklich tollen Spielplatz geschaffen. Vom Bauhof wurde noch zum Schutz der Kinder zum Krebsbach hin ein Zaun aufgestellt, damit ein unbeschwertes Spielen möglich ist. Bürgermeister Lindner bedankte sich mit kurzen Worten auch beim Planungsbüro Strabau-Projekt Leipzig GmbH und vor allem bei den Kindern, welche mit Zeichnungen und Wünschen für den  Spielplatzbau wichtige Impulse und Anregungen geliefert hatten.