Schon früh hatte es sich herauskristallisiert, dass Frau Ilka Pardy die Arbeit mit Kindern sehr viel Freude bereitet. Aus diesem Grund heraus begann sie 1991 am Beruflichen Schulzentrum „Henriette-Goldschmidt-Schule“ in Leipzig die Ausbildung zur Erzieherin. 1994 absolvierte sie im Frühjahr und Herbst ihre Praktika in der Kindertagesstätte „Am Weinberg“. Da es ihr während dieser Zeit sehr gut gefallen hat, bewarb sie sich um eine Arbeitsstelle in der Kita „Am Weinberg“.  Unter der damaligen langjährigen Leiterin, Frau Christa Leinert, begann sie im September 1994 ihre Tätigkeit als Erzieherin und arbeitet seitdem mit Kindern im Alter von 6 bis 10 Jahren. Ihre Einstellung zur Arbeit ist sehr lobenswert. Stets geht sie mit Freude und Elan in ihre Gruppe. Die von ihr angebotenen Freizeitbeschäftigungen wie Spiel-, Bastel-, Sing– und Sportangebote werden von den Kindern liebend gern angenommen. Ihre vielseitigen Ideen bringt sie als Bereicherung bei der Gestaltung der Ferien mit ein und setzt sie mit den Kindern mit Begeisterung um. Auch als stellv. Leiterin der Einrichtung nimmt sie die ihr gestellten Aufgaben ernst und versucht, sie gemeinsam im gesamten Team umzusetzen.

Für 25 Jahre neue Kinder, immer wieder neue Kontakte knüpfen, immer neugierig sein, Beziehungen aufbauen, immer bereit sein mit Kindern zu lernen, stets für die Kinder eintreten, Kindern und Erwachsenen zuhören und nicht zuletzt Geduld haben um alles unter einen Hut zu bekommen, dafür sagen der Träger der Kita, vertreten durch den Bürgermeister der Stadt Roßwein Veit Lindner sowie Hauptamtsleiterin Michaela Neubert und natürlich die Kolleginnen und Kollegen sowie die Kinder „DANKE“, denn auch der Beruf eines Erziehers ist in den vielen vergangenen Jahren immer breiter und anspruchsvoller geworden.