Die Roßweiner Annemarie und Gerhard Meyer feierten am 29. Oktober 2019 ihre Gnadenhochzeit, was sie als großes Geschenk bezeichnen. Annemarie Meyer wurde in Zunschwitz bei Zschaitz geboren und zog mit neun Jahren gemeinsam mit ihren Eltern nach Roßwein. Gerhard Meyer wiederum wurde in Görzig geboren, einem Ortsteil der sächsischen Stadt Großenhain des Landkreises Meißen. Als Gerhard Meyer während des Krieges kurzzeitig im Roßweiner Lindenhof stationiert war, lernte sich das Paar kennen. Nach seiner Kriegsgefangenschaft in Afrika kehrte der junge Gerhard unmittelbar zu seiner zukünftigen Frau zurück und heiratete Annemarie am 29. Oktober 1949.

Noch heute schwärmt Annemarie Meyer von ihrem weißen Brautkleid, welches eine Schleppe von 8 m besaß. Zuerst wurde standesamtlich im Roßweiner Rathaus geheiratet, und anschließend gaben sich Annemarie und Gerhard in der Marienkirche Roßwein bei Pfarrer Feige das Ja-Wort. Aufgrund der geringen finanziellen Möglichkeiten wurde im kleinen Rahmen mit der Familie in der Wohnung Auf dem Werder anschließend kräftig gefeiert. Während Annemarie Meyer dem Beruf der Textilarbeiterin in der Jugendmode auf der Äußeren Wehrstraße nachging, war Gerhard Meyer als Friseur beim damaligen Friseurmeister Holznagel am Markt 2 in Roßwein, welches das frühere Hotel „Goldene Krone“ beherbergte und in dem heute das Büro eines Wohnungsvermieters untergebracht ist. Später ging Gerhard Meyer für zwei Jahre als Bergmann nach Beierfeld im Erzgebirge und arbeitete danach als Härterer im Schmiedewerk Roßwein. Hier gründete er die Brigade „Juri Gagarin“, für deren Zusammenhalt und Veranstaltungen er bis zu seinem Renteneintritt 1990 verantwortlich war. Gemeinsam reisten die Meyers gern an die Ostsee, nach Thüringen sowie nach 1990 zum Wandern in die Alpen. Mittlerweile lebt Gerhard Meyer im Pflegeheim „Berta Börner“ und wird jeden zweiten Tag von seiner Frau Annemarie besucht. Trotz dieser räumlichen Trennung wünschen sich beide noch einen langen gemeinsamen Lebensweg – solang, wie es halt gehe – und dass sie bis dahin gesund bleiben. Wie Annemarie Meyer mitteilte, ist das Jubelpaar im Großen und Ganzen zufrieden mit allen Situationen, wie sie bisher in ihrem gemeinsamen Leben gekommen sind. Aktuell ist als Schlüssel ihrer langen und glücklichen Beziehung zu sehen, dass alle Probleme stets ausdiskutiert, jedem Partner Freiraum gelassen und alles gemeinsam unternommen wurde, erklärte das Jubelpaar.