Der Niederstriegiser Weihnachtsmarkt kann nicht nur als einer der schönsten Weihnachtsmärkte der Region bezeichnet werden, sondern, aufgrund seines Standortes im Vierseitenhof der Kirchgemeinde Niederstriegis, auch auf ein außergewöhnliches und anheimelndes Flair verweisen.

An vielen Ständen konnten die Besucher handwerkliche Produkte von Weihnachtsdekorationen über Töpferwaren bis hin zu selbstgemachten Eierlikören und Bienenhonig erwerben. Des Weiteren gab es auch Mistelzweige,  welche bekanntlich Glück und ewige Liebe verheißen, wenn man zur Weihnachtszeit unter Ihnen geküsst wird. Der Posaunenchor der Kirchgemeinde spielte die schönsten Weihnachtslieder und ließ sich unter dem großen, zentral stehenden Tannenbaum den Glühwein und Eierpunsch schmecken.

Viele Kinder nutzten auch die Möglichkeit, im Stall Schafe und Esel zu besuchen, nicht nur um sie zu füttern, sondern auch die wesentlichen Tiere der Weihnachtsgeschichte kennenzulernen.