Zum Glück hat irgendwann mal jemand darauf bestanden, eine ebene Fläche mit Bäumen auf dem Marktplatz zu schaffen. So konnten die 15 Teilnehmer/-innen des Ferien-Töpferkurses vom Bürgerhaus „corona-geregelt“ mit ausreichend Abstand und nach Wunsch mit Sonnen- oder Schattenplatz ihre tönernen Garten- oder Balkonschmuckstücke herstellen.

Es war wieder für alle eine schöne Abwechslung, wie man anhand der Bilder gut erkennen kann. Trotz zeitweiser lauter Geräuschkulisse durch Müllabfuhr und anderer hochtourender Kraftfahrzeuge bietet der Markt für diesen Kurs ausreichend Ruhe, durch die beschattete Fläche eine wirklich angenehme Arbeitsatmosphäre und der/die eine oder andere Fußgänger/-in streift neugierig vorbei und notiert sich möglicherweise den nächsten Termin, um wenigstens beim nächsten Mal mit dabei zu sein.