Noch während der Roßweiner Conrad Lenk seine Musikanlage und das Piano am ersten Dezember auf der kleinen Bühne auf dem Marktplatz aufbaute, trafen bereits etliche Schaulustige ein. Kurz zuvor war die neue Corona-Verordnung des Landkreises Mittelsachsen und des Freistaates veröffentlicht worden, welche größere Kontaktbeschränkungen vorsieht. Aus diesem Grund war das Öffnen des ersten Adventstürchens mit Conrad Lenk auch die einzige Aktion, welche aus dem lebendigen Adventskalender umgesetzt werden konnte, da die neuen Kontaktbeschränkungen am 01. Dezember 2020, 24.00 Uhr, in Kraft traten. An dieser Stelle bedanken wir uns ganz herzlich bei Conrad Lenk für die Öffnung des ersten Kalenderfensters und die gelungene musikalischen Einstimmung auf die Weihnachtszeit.

Wie die Stadtverwaltung mitteilte, soll der lebendige Adventskalender im nächsten Jahr dann wieder Bestandteil der Weihnachtszeit in Roßwein werden und so das vorweihnachtliche Kulturangebot in der Stadt und den Ortsteilen bereichern.