Der Leipziger Kabarettist Thomas Störel, in Roßwein auch gut bekannt als Ensemblemitglied des Kabaretts “SANFTWUT“, trat am Samstag, dem 31. Juli 2021 auf der Kleinkunstbühne zwischen Kirche und Rathaus auf. Mit seinem Programm „Manni macht die Mädels munter“ sorgte er für einen heiteren, sehr musikalischen Kabarettabend, und den hat das Publikum – aber auch er selbst – sehr genossen.

Fast 80 Besucherinnen und Besucher kamen mit ihrem Picknick-Körbchen und ließen sich von dem wandlungsfähigen und hochmusikalischen Künstler begeistern. Mit Akkordeon, Gitarre und am E-Piano trug er umgedichtete Lieder vor, deren Melodien den Anwesenden wohl bekannt waren. Dabei zog er einen musikalischen Bogen von dem Pionierlied „Unsere Heimat“ bis zu hin zu einem Chanson des großen französischen Barden Charles Aznavour. Gern sang das Publikum bei den ihnen bekannten Liedern mit.

Im Laufe des Abends wechselte Thomas Störel oft die Rollen. So präsentierte er sich als Manni in pinkfarbener Sporthose, der stolz über seinen „gestählten“ Körper sprach und stetig mit der Sprühflasche sein Haupthaar richtete, als Neandertaler im „Fell-Look“ und als wehrhafte „Kittelschützen-Oma“, die den Enkel-Trick zum Oma-Trick machte.

Unfreiwillig wurde die Rathausuhr zum „Running Gag“. Aller 15 Minuten zeigte sie die Zeit an und „mischte“ sich so ins Programm. Souverän baute „Manni“ die Uhr mit ins Geschehen ein und hatte zum Schluss seinen Spaß damit.

Am Ende der Veranstaltung ließ er es sich nicht nehmen, diesen neuen Veranstaltungsort zu loben und forderte die Roßweinerinnen und Roßweiner auf, an dieser Stelle weitere Kulturveranstaltungen durchzuführen.

Der Kabarettabend wurde unterstützt von den Mitgliedern des Mittelsächsischen Jugend- und Kulturvereins e. V. unter der Leitung von Roland Taffel und vom Team des „Lädchens“, welche den Getränkeausschank übernahm.

Dafür vielen Dank!