Unter dem Motto „Technik, Modellbau und Heimatgeschichte“ laden der Dampfmaschinenverein, der Modelleisenbahnclub und der Heimatverein Roßwein am 23./24. Februar 2019 alle Interessierten in ihr jeweiliges Vereinsdomizil ein. So präsentiert der Dampfmaschinenverein seine Dampfmaschinen an beiden Tagen in vollem Betrieb und führt erstmals die Lengenfelder Dampfmaschine mit Dampfantrieb vor. Nach dieser Besichtigung können die Gäste den in 200 m Luftlinie beheimateten Modelleisenbahnclub Roßwein besuchen. Hier wird den Besuchern die Arbeit des Vereines anhand einer Modelleisenbahnausstellung auf zwei Etagen präsentiert, wobei vor allem die Fans der Größe H0 auf ihre Kosten kommen. Wer im Anschluss nach so viel Technik noch Entspannung bei einer botanischen Seltenheit sucht, sei der Besuch im Kamelienhaus Wolfstal zu empfehlen. Darüber hinaus öffnen die Mitarbeiter des Heimatvereins Roßwein das Heimatmuseum am 24. Februar 2019 von 12.00 – 16.00 Uhr, wo die Ausstellung zur Heimatgeschichte und die Bilderausstellung des in Hartha ansässigen Karikaturist Gerhard Dörner besichtigt werden können. Erstmals haben sich für das Kulturwochenende mit dem Motto „Technik, Metallbau und Heimatgeschichte“ drei Roßweiner Vereine zusammengefunden, welche den Besuchern ein kompaktes Angebot und ein vielfältiges Wochenendprogramm bieten wollen. Der Dampfmaschinenverein und der Modelleisenbahnclub Roßwein haben jeweils am 23. Und 24. Februar 2019 von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet und der Heimatverein Roßwein empfängt seine Gäste von 11.00 – 16.00 Uhr im Kamelienhaus und am 24. Februar von 12.00 – 16.00 Uhr im Heimatmuseum am Markt in Roßwein. Die Vereine freuen sich auf das neue Veranstaltungsangebot und haben für das leibliche Wohl der Gäste bestens vorgesorgt.