Am 26. September 2019 findet um 17.30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Niederstriegis, Am Schulweg 4, die 3. öffentliche Stadtratssitzung statt.

Tagesordnung

Öffentlicher Teil

1 Eröffnung der Sitzung, Feststellung der Beschlussfähigkeit und Bekanntgabe der Tagesordnung
2 Öffentliche Fragestunde der Bürger gem. Geschäftsordnung § 16(3)
3 Grundsatzentscheidung Finanzierung Flurbereinigungsverfahren Gleisberg, Wetterwitz, Wettersdorf, Seifersdorf und Kadorf
4 Tektur zum Antrag – Neubau eines Seniorenpflegeheimes –
5 Erstellung der Ausschreibungsunterlagen und Begleitung des Ausschreibungsverfahrens für einen HLF 20
6 Antrag zum Anbau mit Carport, Flurstück Nr. 1062r der Gemarkung Roßwein
7 Bericht zur Haushaltssituation 2019
8 Annahme von Spenden
9 Rechtsverordnung zur Regelung von verkaufsoffenen Sonntagen in der Stadt Roßwein im Jahr 2019
10 Wirtschaftsplan für den Wald der Stadt Roßwein – Planjahr 2020
11 Angebot zur Erarbeitung eines Einzelhandels- und Zentrenkonzeptes für die Stadt Roßwein
12 Informationen des Bürgermeisters
13 Anfragen der Stadträte

 

Im Anschluss findet der nichtöffentliche Teil statt.

V. Lindner
Bürgermeister

Do, 10. Oktober 2019, ab 19:30 Uhr
Musikalische Rundreise durch Irland – Workshop, ab 15 Uhr im Bürgerhaus

Tim O‘ Shea bringt wieder Irish Folk nach Roßwein
Am 10.10.2019 sind die beiden O`Shea-Brüder um 19.30 Uhr im Kirchgemeindehaus in Roßwein gemeinsam live zu erleben. Tim O’Shea gab bereits letztes Jahr im Kirchgemeindehaus ein Konzert und begeisterte die Gäste. Deshalb freuen wir uns, dass er bei seinem 2. Auftritt in Roßwein von seinem Bruder begleitet wird.  Für alle Interessierten, die die grüne Insel und deren Reichtum an traditioneller Musik näher kennen wollen, findet wieder um 15.00 Uhr ein musikalischer Workshop im Bürgerhaus am Markt statt.

Tim O`Shea kommt aus Killarney im Südwesten Irlands. Seit den frühen 1980ern hat er sowohl solo gespielt, als auch in verschiedenen Bands. Tim’s Repertoire reicht von der traditionellen Musik seiner Heimat West Kerry zu den Liedern irischer und schottischer Künstler. Er zählt ohne Zweifel seit über 25 Jahren zu den besten Musikern Irlands!

Sein Bruder Brendan O`Shea emigrierte 1987 nach Chicago (USA). Frisch in Amerika, stieg Brendan sogleich als Mitglied der irisch-amerikanischen Folkrock Band „The Drovers“ zu einem vielbeachteten Szenemusiker auf, schrieb viele Songs und brachte sein Debütalbum „More than this“ heraus. 1992 kehrte er zunächst in seine irische Heimat zurück um mit Bruder Tim das Duo CÌAR zu gründen. 1997 übersiedelte er erneut in die USA. Brendan lebt seitdem in New York, wo er inzwischen weitere erfolgreiche CD’s veröffentlichte.

Der Eintritt kostet 10,- Euro – Kartenverkauf nur Abendkasse.

Am Donnerstag, den 19.09.2019 ca. 15.30 Uhr, startet ein Badewannen-Rennen in unserem Freibad. Dieses Rennen findet für die Kandidaten der Sendung  W.W.W. – Wünsche werden wahr   statt.  Zuschauer sind herzlich willkommen, ein kleiner Imbiss wird vorbereitet.

Mit vielen Gästen macht Roßwein natürlich einen noch besseren Eindruck, also ab 14.30 Uhr sind Sie / seid ihr herzlich willkommen.

Das Stadtbad – Team

Nachdem bereits im Februar eine Dia-Schau zu diesem Thema in Roßwein stattgefunden hat, wird nun genau am 03. Oktober 2019, im großen Rathaussaal zu einer 2. Erinnerungsveranstaltung eingeladen.

An diesem Abend soll der Film „Der Duft des Westpakets“ gezeigt werden. Bisher lief er in ausgewählten Lokalitäten wie z.B. dem Rolf Hoppe – Hoftheater, dem Zeitgeschichtlichem Forum Leipzig und dem DDR Museum Berlin. Einem glücklichem Umstand ist es zu danken, dass die beiden Filmemacherinnen Maja Stieghorst und Brit-J. Grundel sich bereiterklärten, mit ihrem viel beachteten Film nach Roßwein zu kommen. Die Veranstaltung wird wieder in Kooperation der Stadtverwaltung, der Kirchgemeinde Roßwein und dem Treibhaus e.V. stattfinden. Die Filmemacherinnen Maja Stieghorst und Brit-J. Grundel werden an dem Abend anwesend sein.

Wer sich dafür interessiert ist herzlich zur 2. Erinnerungsveranstaltung 2019, am 03. Oktober 2019, voraussichtlich um 19.00 Uhr in den großen Roßweiner Rathaussaal eingeladen. (Eintritt ist kostenfrei, da die Plätze begrenzt sind, wird um Anmeldung gebeten, Tel. 034322/4660 oder per Mail email hidden; JavaScript is required)

1 FILMPLAKAT_Der Duft des Westpakets

Maja Stieghorst und Brit-J. Grundel  über ihren Film:

„Der Duft des WESTPAKETS

Düfte rufen in uns blitzschnell bestimmte Erinnerungen und Emotionen wach. Bei vielen Ostdeutschen ist es der Duft vom Westpaket. Wir begeben uns auf die Suche nach dem Duft und der Geschichte des Westpakets.


(Foto: Jan Merlin)

Was waren Westpakete? Woher kamen sie? Was war drin? Wonach rochen sie?

Westpakete waren die Pakete, die zwischen 1949 und 1989 von West- nach Ostdeutschland geschickt wurden. Bis zum Mauerfall 1989 war der Postweg häufig die einzige Möglichkeit der Kommunikation zwischen West- und Ostdeutschland. Jährlich wurden etwa 25 Millionen Westpakete verschickt. Eine Milliarde Westpakete haben insgesamt die Grenze überquert und jedes von ihnen hatte einen unvergleichbaren Duft, der aus unserem Leben verschwunden ist. Warum ist er verschwunden? Können wir ihn wiederfinden? Warum erinnern sich noch heute Menschen an ihre Westpaketerlebnisse? (Foto: Eva Radünzel-Kitamura)

Die olfaktorische (den Geruchssinn, den Riechnerv betreffend, Anm. d. Red.) Reise zum Duft des Westpakets haben wir im Team als west- und ostdeutsche Freundinnen unternommen, weil uns das Thema gleichermaßen fasziniert. Einmal riechen zu dürfen, was so viele Menschen über die Grenzen verband und andererseits zurück katapultiert zu werden, in tiefliegende Erinnerungen. Dadurch motiviert, sind wir vielen Menschen begegnet und haben mit ihnen Dufterlebnisse ausgetauscht. Wir erzählen die positive Geschichte des Westpakets aber auch die negativen Aspekte, wie zum Beispiel die Paketkontrolle der Stasi.

Auf unserer Suche nach den Geschichten und dem Duft des Westpakets sind wir diesem begegnet und machen ihn im Rathaussaal der Stadt Roßwein wieder erlebbar!“

 

 

… was soviel heißt, wie ein gesungenes Konzert mit der Familie Röder, so leitete Pfarrer Dr. Jadatz am Samstag, dem 17. August um 17.00 Uhr in der Roßweiner Stadtkirche das anstehende Konzert ein.

Er stellte die Familie der Roßweiner Kantorin Susanne Röder dem Publikum vor und betonte, dass sowohl Susanne Röder als auch ihr Mann Michael hochmusikalisch sind und es daher eine logische Folge sei, dass die vier Söhne der beiden Kantoren ebenso ein musikalisches Talent haben.

 

Mit hoher Sensibilität leitete Michael Röder, welcher selbst Kantor in Waldheim ist, seinen Familienchor – verstärkt durch seine Schwiegermutter, die ebenfalls als Kantorin arbeitete.

Den rund 200 Konzertbesuchern wurde ein vielfältiges musikalisches Programm geboten. So sang das siebenköpfige Ensemble im Wesentlichen 4- und 5-stimmige Motteten und Choralsätze. Die Chorstimmen füllten die Kirche aus und folgten den leisesten Gesten des Chorleiters, der ja gleichzeitig auch einer der Sänger war. Das Publikum honorierte die hohe Qualität des Gesanges mit entsprechendem Beifall. Michael Röder spielte bei verschiedenen Stücken begleitend auf einer Truhenorgel, einem ganz besonderen Instrument.

Zu den musikalischen Zugaben zählte an diesem Abend auch ein Stück der schwedischen Band „ABBA“. Mit „Thank you fort the music“ endete ein bemerkenswertes Konzert einer bemerkenswerten Familie und es wäre ein große Freude, wenn sich derlei wiederholen könnte – hier in Roßwein!

Herzlichen Dank an Familie Röder!

 

 

Der Mittelsächsische Jugend- und Kulturverein e.V. (MJV e.V.) bietet im Oktober zwei Veranstaltungen für Musiker aus der Region Klosterbezirk Altzella an, Bandworkshop und Bandcontest.

Für Ehrenamtliche und gemeinnützige Organisationen aus dem Klosterbezirk Altzella besteht erneut die Möglichkeit, am 08.10.19 an einem kostenfreien Seminar, zum Thema Öffentlichkeitsarbeit, teilzunehmen.

Des Weiteren findet jeden Dienstagnachmittag, ab 16 Uhr, in den Vereinsräumen (Freiberger Str. 18, Nossen) eine Lesestunde für Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren statt.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den beigefügten Pressemitteilungen.

 

mjv-pressemitteilung_bandworkshop

mjv-pressemitteilung_bandcontest

 

            

 

 

 

 

 

die Stadtverwaltung Roßwein möchte am 27. September 2019 einen Ehrenamtstag durchführen. Dazu sollen Bürgerinnen und Bürger, die sich auf selbstlose und beispielhafte Weise um das Wohl ihrer Heimatstadt und deren Menschen verdient gemacht haben, in den großen Rathaussaal zu einem Empfang eingeladen werden.

Wir bitten Sie deshalb an dieser Stelle herzlich, uns mit Ihren Vorschlägen bei der Suche nach solchen engagierten Frauen, Männern und Jugendlichen z.B. in den Vereinen, karitativen Organisationen oder in der Nachbarschaft behilflich zu sein. Es sollen auch die vielen stillen Helfer, die Unterstützer im Hintergrund, geehrt werden.

Wichtig dabei ist die Beschreibung der Verdienste dieser Person, allgemeine Angaben wie Wohnanschrift etc. sowie eine persönliche Begründung, warum gerade diese Frau oder dieser Mann es verdient hat, eingeladen zu werden.

Ihre Vorschläge senden Sie bitte schriftlich bis zum 20. August 2019 an das Bürgermeisteramt der Stadtverwaltung Roßwein, Markt 4, 04741 Roßwein.

Wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe und verbleiben

mit freundlichen Grüßen

Ihr

Veit Lindner
Bürgermeister

Benefizkonzert

Das Leipziger Vokalensemble wirbt für Errichtung einer Ensemble-Akademie

Am Donnerstag, d. 25. Juli 2019 gibt das Ensemble Nobiles um 18.30 Uhr in der Villa Bauch, Gersdorfer Straße 6 in Roßwein, ein Benefizkonzert.

Das Leipziger Vokalquintett wird geistliche und weltliche Werke von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy und Paul Heller u.a. singen. In der Konzertpause sind die Besucher bei Snacks und Getränken eingeladen, sich die bürgerliche Villa aus dem frühen 20. Jahrhundert anzusehen.

Der Eintritt ist frei. Um Spenden zur Deckung der Unkosten wird gebeten.

Ensemble Nobiles ist mit seinem mehr als zehnjährigen Schaffen in der deutschen A-cappella-Szene fest etabliert. Nach zahlreichen Auszeichnungen bei nationalen und internationalen Wettbewerben ersangen sich die fünf jungen Musiker im Juni 2019 einen 1. Preis bei einem der renommiertesten Contests für Vokalensembles,
dem Tampere Vocal Music Festival.

Das Benefizkonzert ist der Auftakt für eine Reihe von Veranstaltungen, die auf die unter der Schirmherrschaft des Vokalensemble Nobiles geplante Umnutzung der 1906 erbauten bürgerlichen Villa in eine Ensembleakademie aufmerksam machen soll. In mehreren Phasen soll ein Ort geschaffen werden, an dem Konzerte, Proben, Workshops, Meisterklassen, Tonaufnahmen u.a. in einer ungestörten und
inspirierenden Umgebung möglich sind.

Für weitere Fragen steht zur Verfügung:
Sascha Hille (Management)
+49 (0) 177 / 5 45 87 62
email hidden; JavaScript is required