Am 07. März 2019 – 17.30 Uhr – findet im kleinen Rathaussaal die 42. öffentliche Stadtratssitzung statt.

Tagesordnung

Öffentlicher Teil

1 Eröffnung der Sitzung und Bekanntgabe der Tagesordnung
2 Öffentliche Fragestunde der Bürger gem. Geschäftsordnung § 16(3)
3 Beteiligungsberichte für das Jahr 2017
4 Informationen des Bürgermeisters
5 Anfragen der Stadträte

Im Anschluss findet der nichtöffentliche Teil statt.

V. Lindner
Bürgermeister

 

 

Gleichstellungsbeauftragte bestellt

Frau Claudia Bochnigk wurde in der letzten Stadtratssitzung am 13. Dezember 2018 durch den Stadtrat zur neuen Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Roßwein bestellt.

Beater Richter, welche bisher die verantwortungsvolle Aufgabe innehatte, wechselt zum 31. Dezember 2018 in ihren wohlverdienten Ruhestand. Aus diesem Grund fand die Ab- und Neubestellung der Gleichstellungsbeauftragten statt. Frau Claudia Bochnigk hat seit Anfang des Jahres bereits die Aufgabe der Standesbeamtin übernommen und ist nun auch Ansprechpartnerin in allen Fragen der Gleichstellung.

Die Stadträte und Mitglieder TAKS verschafften sich am Samstag, d. 10. November 2018, einen Überblick über die zukünftig zu sanierenden und instandzusetzenden Straßen bzw. Straßenabschnitte in der Stadt und den Ortsteilen.

Straßenbesichtigung durch den Technischen Ausschuss, Umwelt, Kultur und Soziales (TAKS)

Dabei wurde von den Teilnehmern der jetzige Zustand der jeweiligen Straße in Augenschein genommen und der Sanierungsaufwand mit den möglichen Belastungszahlen der Straßennutzung ins Verhältnis gesetzt. Bei insgesamt knapp 14 Straßen bzw. Straßenabschnitten besteht in den kommenden Jahren Bedarf zur Erneuerung des Straßenbelages, wobei mittels Prioritätenliste der Ablaufplan zur Sanierung noch festgelegt werden soll. Die Besichtigungstour führte die Anwesenden nach Niederstriegis, Hohenlauft und Gleisberg sowie zu bevorstehenden Straßenbauvorhaben in der Stadt. Folgende Straßen bzw. Straßenteilstücke wurden besichtigt und bedürfen in den nächsten Jahren einer Sanierung: Wiesenweg und Auenstraße im Wohngebiet Wanne, Nordstraße, Weststraße, Zufahrt Stiefelweg hinter dem Einkaufszentrum Haßlauer Straße, Böhmertstraße oberer Teil, Straße Am Sportplatz, Straße Hohenlauft oberer Teil, Teilstück Dorfstraße Niederstriegis, Siedlungsstraße Teil 1 in Gleisberg, Starbacher Straße und Goldenes Rändchen in Gleisberg und die Zufahrt zur Wunderburg in Roßwein. Auf die Bestätigung der Vollständigkeit der besichtigten und in Zukunft zu sanierenden Straßen wird an dieser Stelle ausdrücklich verzichtet, da sich aufgrund lang anhaltender Witterungseinflüsse der Zustand mancher Straßenabschnitte noch verschlechtern kann. Die Liste der sanierungswürdigen Straßen, Wege und Plätze wird somit ständig fortgeschrieben.

 

Am 08. November 2018 findet um 17.30 Uhr im großen Rathaussaal die 38. öffentliche Stadtratssitzung statt.

Tagesordnung

Öffentlicher Teil

1 Eröffnung der Sitzung, Feststellung der Beschlussfähigkeit und Bekanntgabe der Tagesordnung
2 Öffentliche Fragestunde der Bürger gem. Geschäftsordnung § 16(3)
3 Aufhebung Sanierungssatzung Roßwein
4 Kommunale Beteiligungsgesellschaft an der enviaM
5 Ausscheiden von Stadträtin Marika Tändler-Walenta aus wichtigem Grund aus dem Stadtrat sowie Zustimmung zur Nichtannahme des Stadtratsmandates durch Frau Monika Lautenschläger aus wichtigem Grund und Feststellung zum Verlust der Wählbarkeit von Herrn Stefan Lorse
6 Ausscheiden des Stadtrates Steffen Zaspel aus dem Stadtrat Roßwein aus wichtigem Grund gemäß § 18 (1) Nummer 3 SächsGemO und Nachrücken einer Ersatzperson
7 Neufassung der Hauptsatzung
8
9
Wald der Stadt Roßwein – Wirtschaftsplanung 2019
Liefervertrag Strom
10 Bauangelegenheiten
10.1 Antrag auf Vorbescheid zum Einbau einer Garage, Flurstück Nr. 455 der Gemarkung Roßwein
10.2 Antrag auf Vorbescheid zur Errichtung eines Einfamilienhauses als Ersatzneubau auf dem Flurstück Nr. 56, Gemarkung Ullrichsberg
10.3 Antrag zur Umnutzung eines Wohnhauses, Flurstücke Nr. 70 und 71 der Gemarkung Gleisberg
10.4 Nutzungsänderung von Gewerbe in eine Wohnung, Flurstück Nr. 238a, Gemarkung Roßwein
10.5 Neubau einer Werkhalle, Flurstück 127, Gemarkung Littdorf
11 Böschungssicherung und Wegebau Wunderburg
12 Verteilung der Mittel aus der pauschalen Zuwendung zur Stärkung des ländlichen Raumes
13 Informationen des Bürgermeisters
14 Anfragen der Stadträte

Im Anschluss findet der nichtöffentliche Teil statt.

V. Lindner
Bürgermeister

30 Jahre Bäckerei Schmidt

Da sich Stadtrat und Bäckermeister Jens Schmidt mit seiner Frau Ines am 01. Oktober 2018 noch im wohlverdienten Jahresurlaub befanden, überbrachte Bürgermeister Lindner am 08. Oktober 2018 die Glückwünsche der Stadt Roßwein zum 30-jährigen Jubiläum der Roßweiner Bäckerei.

Gemeinsam mit Frau Schmidt zählt der Handwerksbetrieb insgesamt 10 Mitarbeiter, welche die Roßweiner täglich mit frischen Teig- und Backwaren versorgen. Neben dem Hauptgeschäft auf dem Kreuzplatz betreibt die Bäckerei noch eine Niederlassung im EDEKA-Markt an der Haßlauer Straße und versorgt mit einem mobilen Verkaufswagen die Einwohner in den Ortsteilen und den Randgebieten der Stadt mit frischen Backwaren.

Wie Bäckermeister Jens Schmidt mitteilte, ist eine Tendenz der Rückbesinnung auf regionale Anbieter und Angebote durch die Kundschaft zu verzeichnen, was mit einer Wertschätzung gegenüber dem Bäckerhandwerk einhergeht. In ca. 14 Tagen beginnt die Stollensaison, wobei in der Bäckerei Schmidt noch die Möglichkeit besteht, dass die Kunden ihre eigenen Zutaten mitbringen und den Weihnachtsstollen, gebacken nach Familienrezept, später in Empfang nehmen können.

Bürgermeister Lindner wünschte Jens und Ines Schmidt weiterhin beste Gesundheit, zufriedene Kunden, und dass die traditionelle Bäckerei eines Tages in der Familie fortgeführt werden kann.

Stellvertretender Wehrleiter ernannt

Im Rahmen der letzten Stadtratssitzung vor der Sommerpause ernannten die Stadträte den Kameraden Jörg Senf zum zweiten stellvertretenden Wehrleiter der Ortswehr Roßwein.

Bürgermeister Lindner überreichte die Ernennungsurkunde und bedankte sich bei Jörg Senf für die Bereitschaft, die Wehrleitung in Roßwein zu unterstützen und Verantwortung zu übernehmen.